Portfolio_Practice

I am looking for an attitude. For a statement that will allow me to put my interests and skills to use, and that will force me to pursue research in an atmosphere of debate, discussion and discourse. Especially in this economical crisis we need to “afford” a conceptional, strong point of view, to not be seduced into shortsighted problem solving. We need to consider the cultural and historical implications of architecture to enter a period of revitalization and restructuring of the theoretical architectural discourse in the German-speaking countries.

[Enjoying it is key, I think. And to stay curious.]

Ich bin auf der Suche nach einer Haltung. Einem Ansatz, der mir einerseits eine Weiterverfolgung meiner Studien im Bereich der Architekturtheorie, andererseits eine Vertiefung der Forschung in einem internationalen Umfeld erlaubt. Ich bin überzeugt, dass Forschung bestimmend von intensiver Diskussion abhängig ist. Gerade jetzt, wo die „economic crisis“ die Tagesordnung auch in der Architekturdiskussion bestimmt, ist es notwendig, sich mit mehr Nachhaltigkeit der kulturellen und historischen Implikationen in der Architektur zu befassen, die mehr ist als akute Problemlösung. Und ich denke, nur wenn man sich eine ganzheitliche, konzeptionelle und vielleicht wagemutige Herangehens- und Denkweise „leistet“ kann man Antworten finden, die sich bewähren.

[Und Freude sollte man haben bei all dem, und neugierig sein.]

error: Content is protected !!